Schutzengel

Projektlaufzeit: 01.02.2011 – 31.12.2011
Projektgebiet: Stadtbezirk Köln-Kalk
Förderprogramm: STÄRKEN vor Ort

Schutzengel,
der Name des Projekts, bezeichnet Frauen, die in Sozial- und Pflegeberufen tätig sind. Viele entsprechende Stellen bei städtischen und karitativen Einrichtungen waren im Jahr 2011 unbesetzt. Hier konnten wir zur Abhilfe beitragen und gleichzeitig Integration bewirken.

Im rechtsrheinischen Köln wohnen sehr viele Frauen mit Migrationshintergrund. Oft sind diese aufgrund ihrer sozialen Herkunft, ihrem beruflichen Werdegang und ihrer familiären Situation nicht erwerbstätig. Es fehlt, aus Angst vor Misserfolg, an der Motivation sich zu bewerben oder es mangelt an persönlicher Kompetenz. Ohne berufliche Perspektiven ist bei den Betroffenen kaum Anreiz vorhanden, am beruflichen Leben wieder teilzunehmen.

Im Rahmen des Projektes war es deshalb zunächst notwendig durch eine unmittelbare persönliche Ansprache das Interesse dieser Frauen zu wecken, um aus ihnen Schutzengel machen zu können. Sie erhielten vielfältige Anregungen und Unterstützung, um den Wiedereinstieg in das Berufsleben zu wollen und auch zu schaffen. Die Teilnehmerinnen wurden mit verschiedenen Sozial- und Pflegeberufen wie der einer Erzieherin, Kindertagespflegerin oder Altenpflegerin bekanntgemacht. Sie besuchten Seminare und absolvierten Vorpraktika in einem der genannten Berufe.

Im Anschluss an das Projekt hat sich mehr als ein Viertel der Teilnehmerinnen für eine pädagogische Qualifizierung als Kindertagespflegerin von mindestens 160 Unterrichtsstunden angemeldet oder gewinnt auf einem regulären Praktikumsplatz schon Eindrücke von der eigenen Leistungskraft im öffentlichen Erziehungsbereich.